30 JAHRE
DIE FANTASTISCHEN VIER

Was am 7.7.1989 mit ihrem ersten Auftritt unter dem Namen Die Fantastischen Vier in Stuttgart Wangen seinen Anfang nahm, jährte sich 2019 zum 30. Mal.

Bereits 1990 hatten Die Fantastischen Vier mit dieser neuen Ausrichtung einen Ruf als gute Liveband erlangt. 1991 schließlich folgte der Plattenvertrag.

30 Jahre Die Fantastischen Vier. Vinyl

„Jetzt geht’s ab“ und „Vier gewinnt“, die beiden ersten und wegbereitenden Alben der Band sind nun nach langer Zeit wieder als 180g-Vinyl im neuen Merchandisingshop erhältlich.

Im Laufe des Jubiläumsjahres werden alle Studioalben und viele weitere Veröffentlichungen folgen.

Hier geht’s zum Shop!

„Die 4. Dimension“ und Lauschgift“ sind das dritte und vierte Studioalbum der Fantastischen Vier aus den Jahren 1993 und 1995.

Lange waren sie ausverkauft, doch jetzt sind sie wieder in der Originalausstattung und als 180-Gramm-Vinyl zu erhalten. 

Was 1993 mit Stücken wie Tag am Meer“ oder Ganz Normal“ einem Befreiungsschlag gleich kam, wurde zwei Jahre später konsequent weiter entwickelt. Von dem psychedelisches Klangbild der Vorgängerplatte blieb bei Lauschgift“ wenig übrig. Sie ist weg“ wurde zur Live Hymne und erreichte in Deutschland #1 und in der Schweiz #2 der Single-Charts.

Hier geht’s zum Shop!

Die Fantastischen Vier Lauschgift & 4. Dimension Vinyl
30 Jahre Die Fantastischen Vier. Vinyl
„4:99“ ist in vielerlei Hinsicht legendär. Es markiert nicht nur das Ende der gemeinsamen Stuttgarter Zeit der Band, sondern es ist auch das erste Fanta-Album, das auf ihrem 1996 gegründetem Label Four Music erschienen ist. Die erste Single „MfG – Mit freundlichen Grüßen“ war mit Platz 2 in Deutschland ein waschechter Hit, den die FAZ als „wahrscheinlich besten Song des ausgehenden Jahrhunderts“ gepriesen hat.

Die zweite Single-Auskopplung war eine Triple-Single. Drei Singles auf einmal heißt natürlich auch drei Clips auf einmal. Bei „Buenos Dias Messias“ wurde ein Film über die fiktive „Medien-Guerilla“ gedreht: Eine medienkritische Truppe, die TV-Sendungen und Uni-Hörsäle überfiel, um ihr Pamphlet „Kein Applaus für Scheiße“ – einen Appell an einen verantwortungsbewussten Umgang mit Information – zu verlesen. „Le Smou“, gedreht in einer ehemaligen psychiatrischen Anstalt, featured niemand Geringeren als Howard Carpendale (als er selbst). Der spektakuläre Track „Michi Beck in Hell“ wartet mit Molly Luft auf, der dicksten Nutte Deutschlands, die den Leibhaftigen verkörpert.

Hier geht’s zum Shop!

„VIEL“  ist das sechste reguläre Studioalbum der Fantastischen Vier. Es wurde am 27.September 2004 veröffentlicht.

Fünf Jahre nach dem Hitalbum „4:99″ veröffentlichen Die Fantastischen Vier nach zwei Jahre Studioarbeit mit VIEL“ ihr neuestes Werk. Das Album fiel poporientierter, vor allem bei der Single TROY“, elektronischer und tanzbarar aus als die Vorgänger. Bei Bring It Back“ – mit härteren Gitarren – wirkte Sabrina Setlur mit, bei Geboren“ Max Herre.

30 Jahre Die Fantastischen Vier. Vinyl
Fornika

Fornika“ – Four Music, das von den Fantastischen Vier gegründete Label, ist aus Stuttgart nach Berlin gezogen. Die Fantastischen Vier haben sich selbst auch vom Acker gemacht, kehren aber zur Albumproduktion zurück in die Mutterstadt. Thomas und Smudo übernehmen eine noch verwaiste Four-Music-Mitarbeiter-Wohnung von einem Mann namens „Wernicke“ in der Immenhofer Straße und bestellen für einen beschaulichen Reim-Schreibe-Abend beim Pizzaservice. Der vermutlich erst kürzlich aus Italien eingereiste Pizzafahrer notierte sich die Worte ‚Emnhof/Fornika‘ und die Mahlzeit kam tatsächlich pünktlich an. Zauberei. Der Titel für das 2007 auf Columbia Records/Sony BMG veröffentlichte Album war geboren.

Für den Titelsong nahm der leider viel zu früh verstorbene Sex- und Drogen-Papst Günter Amendt eine 1a-Übersetzung des Thriller-Gedichts auf. Die Stuttgarter Manumatei sangen den Refrain. So bunt und verspielt ist das ganze Album. Unauffällig erscheinen Herbert Grönemeyer (Einfach Sein), die Münchener Freiheit (Ernten Was Wir Säen) oder Max Herre (Was Bleibt). Das Album mit dem schönsten Gag in zwei Zeilen „Ding Dong, geh du mal ran ich kann grad‘ nicht – King Kong, kann nicht sein den kenn‘ ich nicht“ (Yeah Yeah Yeah), der schönsten Selbsterkenntnis „Die Jungs haben sich kaum verändert, außer den Augenrändern“ (Du Und Sie Und Wir) und dem schönsten Dauerreim „Wir wollen eine Formel für ewigen Reichtum? Kriegen Wir leider nicht! Harrison Ford oder Xavier Naidoo? Sind Wir leider nicht!“ (Einfach Sein).

Weil „Fornika“ ein eigener Kosmos ist, glänzt das Album mit einem vielseitigen Booklet, in dem jeder einzelne Song wie ein classic Kinofilm-Plakat gestaltet ist. Für Vinylkisten ein echtes Schmuckstück.
Und wer weiß, was „to fornicate” im Englischen bedeutet, der versteht, dass Die Fantastischen Vier es mit diesem Klassiker – der „Fornika“, allen gezeigt haben. Das Album erreichte Platz 1 der deutschen Charts.

Hier geht’s zum Shop!

„Für Dich Immer Noch Fanta Sie” – Unter den Kennern der Fantastischen Vier ist „Für Dich Immer Noch Fanta Sie“ die sogenannte ‚kleine Vierte Dimension‘. Inhaltlich eine Flucht aus dem Klassiker „Fornika“ in eine noch absurdere Welt. ”Für Dich Immer Noch Fanta Sie” ist voll mit inhaltlichen und sportlichen Experimenten: Das psychedelische „Garnichsotoll“ mit Endlosloop „Immer mehr Zeug, aber weniger Zeit“, eine immer noch aktuelle Konsumkritik, einem 140-bpm-Gospel-Rap „Smudo In Zukunft“, Oldschool-Hardcore-Sample-Refrains „Junge Trifft Mädchen“ oder der Abschied des klassischen Rap-Reims, der in der ersten Strophe von „Kaputt“ kaputt gehauen wird.
Dieses exotische Album ist jenes mit der spektakulärsten Cover-Illustration, das jemals die Fantastischen Vier-Werke verlassen hat. Der sensationelle Illustrator Sasa Zivkovic ersann ein bekifftes Hieronymus-Bosch-Wahn-Wimmelbild, für das ein CD-Booklet einfach unverschämt klein war. Es kann nur auf der Vinyl-Scheibe zu Hause sein. Das 2010 auf Four Music/Sony BMG erschienene Album bringt das Wort Artwork (Kunstwerk) wieder auf die Karte und die Platte auf Platz 1 der deutschen und Schweizer Charts.

Hier geht’s zum Shop!

Für dich immer noch Fanta Sie
30 Jahre die Fanastischen Vier

Im Rahmen des 30-jährigen Bandjubiläums wird das Album Rekord, welches seinerzeit zum 25-jährigen Bandjubiläum am 24.10.2014 erschien, auf Vinyl gepresst.

Für den Jubiläumstitel „25“ sang Don Snow aka Jonn Savannah seinen Hit „25 Years“ mit leicht verändertem Text extra für die Fantastischen Vier neu ein. Und zwar auf Deutsch inklusive charmantem englischem Akzent. Es spricht für die typische Fanta4-Symbiose aus Humor und gleichzeitiger popmusikalischer Sensation, wenn sie sich für Don Snow aus zwei Gründen interessieren. Zum einen, weil das originale „25 Years“-Sample von „The Catch“ aus den 80er Jahren, und damit der Gründungsära der Fantastischen Vier, von ihm selbst ist und weil man als Hip Hop Band nicht Nein sagen kann, ein Feature mit einem Artist zu machen, dessen Name wie der eines Drogenbarons aus Miami klingt. Don Snow jedenfalls hatte sich mittlerweile umbenannt. In Jonn Savannah. Der Track feierte im Dezember 2014 bei Wetten, dass..? TV-Premiere.

 

Hier geht’s zum Shop!

Im Juli 2009 war ganz Stuttgart im Heimspielfieber. Zum 20jährigen Bestehen der Fantastischen Vier feierten Thomas D, Smudo,  And.Ypsilon und Michi Beck ein gigantisches Open Air Konzert auf dem Cannstatter Wasen.

Mehr als 65.000 Menschen kamen am 25.07.2009 zusammen, um ihrer Lieblingsband zu huldigen. Noch bevor das Intro zu ‚Was geht‘ erklang und Die Fantastischen Vier sich ihren Weg durch die „Vier, Vier, Vier“ skandierende Menge bahnten, erschienen vier jüngere Versionen der Fantas auf den überdimensional großen Leinwänden: 

Ich bin Hausmeister Thomas D und ich mach’ den Sprechgesang / Ich bin DeeJot Hausmarke und kratz die Platten / Mein Name ist   Smudo – Mikrofonprofessor Smudo – und ich spreche bei uns / Ich bin And.Yspilon der Rhythmuspräsident so mein offizieller Titel

…mit diesen Worten aus einem MTV UK Interview Anfang der 90er begann das legendäre Jubiläumskonzert. Eine Welle der Euphorie und mehr als 40 Musiker des “Orchester des nationalen und akademischen Bolschoitheaters der Republik Belarus“ aus Minsk begleiteten Die Fantastischen Vier während der folgenden 180 Minuten. Eigens für die Jubiläums-Show waren alle Instrumentals neu arrangiert und bis ins letzte Detail verfeinert worden. Vom „Picknicker“ über „Sie ist weg“ und „MFG“ zu „Ernten Was Wir Säen“ feuerten sie alle großen Hits von der Bühne. Als die Fantas ihre Show traditionell mit „Populär“ beendeten, waren ihre Fans erschöpft, aber glücklich und behielten in ihren Köpfen eine für immer bleibende Erinnerung an einen der besten Abende ihres Lebens.

Oder, wie die DPA es zusammenfasste: Groß in den Dimensionen und gefeiert vom Publikum – viele Fan-T-Shirts fassten diese Gefühle mit einem einfachen Aufdruck zusammen: “Troyer Begleiter“.

Am gleichen Tag wurde das Konzert im ZDF live und in voller Länge ausgestrahlt und kam Ende 2009 als DVD in den Handel. Auf Vinyl wurde das größte Konzert in der Karriere der Fantastischen Vier bisher noch nicht veröffentlicht. Als ganz besonderes Geschenk der Band an ihre Fans erscheint ‚Heimspiel‘ heute als 12“ Album.

Hier geht’s zum Shop!

 

30 Jahre Die Fantastischen Vier